Partner

right. based on science

Unternehmerischen Klimaschutz auf das 2-Grad-Ziel ausrichten
18. April 2019 Von Harald Utler
Partner

right. based on science

Wann ging’s los: 2017
Wer ist der Partner: right. based on science.
Was ist das Ziel: Unternehmerischen Klimaschutz auf das 2-Grad-Ziel ausrichten

Mit dem Klimaabkommen von Paris hat sich die Weltgemeinschaft das Ziel gesetzt, den globalen Temperaturanstieg auf unter zwei Grad zu begrenzen. Nicht nur Staaten sondern auch immer mehr Unternehmen möchten ihren Beitrag zur Erreichung dieses Ziels leisten. Entscheidend ist dabei die richtige Klimaschutzstrategie. Sie sollte mit dem 2-Grad-Ziel von Paris oder dem noch ambitionierteren 1,5-Grad-Ziel kompatibel sein. Gemeinsam mit right. based on science begleiten wir Unternehmen auf dem Weg dorthin.

Wissenschaftsbasierter Ansatz

Grundlage dieser Arbeit ist das sogenannte XDC-Modell (X-Degree Compatibility) von right. – ein innovativer, wissenschaftsbasierter Ansatz, mit dem Unternehmen prüfen können, wo sie in Sachen Klimaschutz stehen. Hat ein Unternehmen beispielsweise eine XDC von 2,7 Grad, bedeutet das: Die Erde würde sich um 2,7°C erwärmen, wenn jedes Unternehmen so emissionsintensiv wirtschaften würde. Darüber hinaus können mit der XDC Scenario Explorer Applikation beliebig viele Szenarien erstellt werden, um unterschiedliche Unternehmensstrategien sowie externe Veränderungen und deren Einfluss auf einen 2°C-Pfad des Unternehmens zu simulieren. Darauf aufbauend kann das Modell auch zur Bewertung von Investitionsentscheidungen herangezogen werden.

Klimaschutz organisatorisch verankern

In der gemeinsamen Arbeit stellt right. die notwendigen Daten und das XDC-Modell bereit, während Stakeholder Reporting die Unternehmen bei der Anwendung berät und hilft, die neuen Erkenntnisse in die Klimaschutzstrategie einzubetten. Dabei besteht die größte Herausforderung meist darin, Klimaschutz wirksam und dauerhaft in die betriebswirtschaftlichen Prozesse und Entscheidungen zu integrieren. Wichtige Schritte auf dem Weg dorthin sind eine gute Moderation der verschiedenen Interessen im Rahmen von Workshops, die Identifikation von Maßnahmen und die Modellierung sowie die Einführung von neuen Prozessen, wie etwa eines Monitorings.


„Wir möchten, dass die Methode der wissenschaftlichen Emissionszielsetzung nicht mehr länger als organisatorische und finanzielle Bürde gesehen wird, sondern als unverzichtbare Hilfe beim Übergang in eine emissionsarme Wirtschaft. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir projektbezogen mit Partnern wie Stakeholder Reporting zusammen und bündeln so unsere Kompetenzen.“

Hannah Helmke, Geschäftsführerin, right. based on science


Das ist right. based on science

right. based on science wurde 2016 in Frankfurt am Main gegründet. Das junge Informations- und Beratungsunternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Entwicklern von Strategien zum Übergang in eine <2°C-Welt das geeignete Handwerkszeug zu bieten. Hierfür widmet sich das interdisziplinäre Team der Entwicklung des sogenannten XDC-Modells.