Veranstaltungen

Nachhaltigkeit im Mittelstand - ein Fitness-Check in vier Schritten

Webinar-Reihe im September/Oktober 2020
3. September 2020 Von Michael Winter
Veranstaltungen

Am Thema Nachhaltigkeit führt auch im Mittelstand kein Weg mehr vorbei, um wettbewerbsfähig und glaubwürdig zu bleiben. Allerdings tickt der Mittelstand anders als DAX-Konzerne. Strategische Fragestellungen werden anders beantwortet und operativ umgesetzt.

In unserer Webinarreihe „Nachhaltigkeit im Mittelstand – Fitness-Check in vier Schritten“ haben wir gemeinsam mit Ebner Stolz erörtert, worauf es aktuell ankommt.

Bei Interesse senden wir Ihnen gerne die Präsentationen der jeweiligen Veranstaltung zu! Schreiben Sie uns dazu einfach eine E-Mail an michael.winter@stakeholder-reporting.com.

 

Die Webinare im Überblick

„Klimaneutral werden – effizient und glaubwürdig“

Spätestens seit dem Pariser Klimaschutzabkommen steht fest: Bis 2030 müssen die Treibhausgasemissionen um 55 Prozent im Vergleich zu 1990 sinken. Wie viel CO2 jeder Sektor in jedem Jahr noch ausstoßen darf, hat die Bundesregierung in dem seit Ende 2019 geltenden Klimaschutzgesetz festgelegt – es besteht also dringender Handlungsbedarf. Wir zeigen auf, wie Sie effizient und pragmatisch klimaneutral werden können und gleichzeitig einen Nutzen daraus ziehen.

Inhalte
  • Deutsches Klimaschutzgesetz: Was bedeuten die CO2-Ziele konkret für Ihr Unternehmen?
  • Wie messen Sie den Fußabdruck Ihres Unternehmens?
  • Wie wird Ihr Unternehmen glaubwürdig klimaneutral?

„Umwelt- und Menschenrechtsverletzungen – neue rechtliche Anforderungen“

Umfassende Umwelt- und Sozialstandards regulieren das Wirtschaftsleben. Damit sollen schädliche Auswirkungen auf die Natur verringert und grundlegende soziale Rechte wie zum Beispiel Arbeitnehmer- bzw. Menschenrechte gesichert werden. Die diesbezüglichen Anforderungen verschärfen sich sukzessive. Wir informieren Sie, welchen Risiken Ihr Unternehmen schon jetzt ausgesetzt ist und mit welchen rechtlichen Anforderungen Sie in naher Zukunft rechnen müssen.

Inhalte
  • Anforderungen der Lieferketten-Compliance und rechtliche Konsequenzen bei Nichterfüllung
  • Wie anfällig ist die Lieferkette Ihres Unternehmens?
  • Pragmatische Lösungsansätze für Ihr Risiko- und Compliance-Management

„Nachhaltigkeitsanforderung im B2B-Geschäft – mehr als nur Selbstverpflichtung“

Immer mehr Unternehmen setzen sich ehrgeizige ökologische sowie soziale Ziele und kommunizieren diese werbe- und öffentlichkeitswirksam. Dabei wird nicht selten die eigene Selbstverpflichtung zur Nachhaltigkeit auf die Supply Chain abgewälzt und findet sich dort als vertragliche Verpflichtung der Zulieferer wieder. Wir veranschaulichen, wie Sie rechtssicher und effizient mit den Anforderungen Ihrer Kunden umgehen können.

Inhalte
  • Nachhaltigkeits-Anforderungen im B2B-Geschäft aus rechtlicher und aus Kundenperspektive
  • Best-Practice-Beispiel zum effektiven Umgang mit den Anforderungen
  • Sicherung wesentlicher Lieferkonditionen mit Nachhaltigkeitsbezug durch Lieferantenaudits

„Der Green Deal der EU: Auswirkungen (nicht nur) auf börsennotierte Unternehmen“

Der Green Deal ist für den Mittelstand Herausforderung und Chance zugleich. Aufmerksam zu beobachten ist insbesondere, welche Tätigkeiten die EU zukünftig als „ökologisch nachhaltig“ einstuft, denn für alle anderen Unternehmen werden mittel- bis langfristig die Finanzierungs- und Absatzmöglichkeiten schwieriger. Im Umkehrschluss können Unternehmen zum Beispiel von der geplanten Förderung energetischer Gebäudesanierungen oder klimafreundlicher Mobilität profitieren. Wir erläutern, welche Entwicklungen Sie betreffen und wie Sie sich auf diese einstellen sollten.

Inhalte
  • Nichtfinanzielle Berichterstattung – bald auch Pflicht im Mittelstand?
  • Wie verändert Nachhaltigkeit die Finanzierung durch Kapitalmarkt und Banken
  • Pragmatische ESG-Strategien: Wie bereiten Sie Ihr Unternehmen am besten vor