Nichtfinanzielle Erklärung

Zusammengefasster gesonderter nichtfinanzieller Bericht 2017 der Schaeffler Gruppe

Die Herausforderung

Die Schaeffler Gruppe ist ein global tätiger Automobil- und Industriezulieferer mit einem weltweiten Produktionssystem von 74 Werken in 22 Ländern. Sie ist zur Erfüllung des deutschen CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes und somit zur Veröffentlichung nichtfinanzieller Angaben verpflichtet. Diese Angaben sind vom Aufsichtsrat zu prüfen bzw. ist die Prüfung an externe Dritte zu delegieren. Die Herausforderung bestand darin, eine robuste nichtfinanzielle Berichterstattung zu tätigen, die dem Anspruch des neuen Gesetzes Rechnung trägt.

Die Rolle von Stakeholder Reporting

Basierend auf den Erfahrungen und Informationen aus dem gemeinsamen Projekt „Nachhaltigkeitsbericht 2016“ war es die Aufgabe von Stakeholder Reporting, die Auswahl der zu berichtenden Sachverhalte und Berichtsgrenzen zu definieren und abzustimmen. Zudem hat Stakeholder Reporting die inhaltliche Konzeption und die redaktionelle Aufbereitung des nichtfinanziellen Berichte verantwortet sowie bei der Durchführung der beauftragten externen betrieblichen Wirtschaftsprüfung des Berichts unterstützt.

Die Lösung

  • Zusammengefasster gesonderter nichtfinanzieller Bericht, der die wesentlichsten nichtfinanziellen Angaben der Schaeffler Gruppe bündelt: https://www.schaeffler.com/nachhaltigkeit/nfe2017
  • Differenzierung von der freiwilligen Nachhaltigkeitsberichterstattung durch Themenfokussierung und Strukturierung der Informationen nach den gesetzlich definierten Aspekten.

Das Transformationspotenzial

  • Die Umsetzung der gesetzlichen Berichterstattungspflicht erhöht die Relevanz des Nachhaltigkeitsthemas innerhalb der Schaeffler Gruppe.
  • Im Zuge der Berichterstattung und betriebswirtschaftlichen Prüfung identifizierte Verbesserungspotenziale bzgl. der Datenerhebung werden umgesetzt und dadurch das robuste Nachhaltigkeitsmanagement gestärkt.