Strategie

Entwicklung einer Klimastrategie für die Unternehmensgruppe ALDI Nord

Die Herausforderung

In welchen Bereichen wirkt sich unsere Geschäftstätigkeit besonders stark auf das Klima aus? Und an welchen Stellschrauben müssen wir drehen, um einen wirkungsvollen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten? Vor diesen Fragen stand die Unternehmensgruppe ALDI Nord im Jahr 2016. Für den Nachhaltigkeitsbericht 2015 hatte sie erstmals eine unternehmensgruppenweite CO2-Bilanz erstellt. Auf dieser Basis sollten nun ein tragfähiges Klimaziel und eine wirkungsvolle Klimastrategie entwickelt werden.

Die Rolle von Stakeholder Reporting

Stakeholder Reporting ist seit 2015 Sparringspartner von ALDI Nord im Bereich Nachhaltigkeit. Deshalb setzte die Unternehmensgruppe auch bei der Entwicklung einer Klimastrategie auf unsere Expertise. Wir begleiteten das CR-Team von ALDI Nord über den gesamten Prozess, von der ersten Datenerhebung 2016 bis zur Veröffentlichung der Klimaschutzpolitik im Jahr 2018. Zu unseren Aufgaben gehörten unter anderem: umfassende Strategieberatung, die Entwicklung einer geeigneten Methodik, die Durchführung von Berechnungen sowie die Konzeption und Begleitung interner Workshops. Am Ende des Prozesses waren wir zudem für die redaktionelle und grafische Aufbereitung der Klimaschutzpolitik verantwortlich.

Die Lösung

  • CO2-Bilanzierung inkl. Datenerhebung (Scope 1 und 2 sowie Beratung zur Erfassung von Scope-3-Emissionen) und Ermittlung wesentlicher Emissionsquellen
  • Initiierung eines Fachgremiums mit Spezialisten der relevanten Abteilungen, Fachbereiche und Expertenkreise bei ALDI Nord Deutschland
  • Seit Ende des Jahres 2016 sind daher Spezialisten der relevanten Abteilungen, Fachbereiche und Expertenkreise bei ALDI Nord Deutschland (Corporate Responsibility – CR, Immobilien und Expansion, Kältetechnik, Logistik) mehrfach zusammengekommen
  • Ableitung eines erwarteten Emissionskorridors auf Basis von Reduktionsmaßnahmen
  • Entwicklung eines internen CO2-Preises als wirksames Steuerungsinstrument
  • Durchführung eines Workshops zu Scope-3-Emissionen im Einzelhandel
  • Entwicklung eines Klimaziels bis 2021 und einer umfassenden Klimastrategie für die gesamte Unternehmensgruppe
  • Veröffentlichung der ALDI Nord Klimaschutzpolitik im Sommer 2018

Das Transformationspotenzial

  • Unternehmensgruppenweite Prozesse und feste Strukturen der Zusammenarbeit eingeführt.
  • Klares Klimaschutzziel gibt verbindlichen Rahmen für die Klimaschutzaktivitäten vor.
  • Breit gefächertes Paket potenzieller Klimaschutzmaßnahmen identifiziert.
  • Interner CO2-Preis verankert Klimaschutz noch stärker in Geschäftsprozessen und setzt zusätzliche Anreize für energieeffiziente und klimaschonende Investitionen

UnternehmenALDI Einkauf GmbH & Co. oHG (für die Unternehmensgruppe ALDI Nord)

URLwww.aldi-nord.de/klima